Schotten dicht …

Normalerweise kann ich mich gut von meine Umgebung abschotten. Die Welt kann neben mir untergehen, ohne dass es mich sonderlich tangieren würde. Während andere kreischend rot anlaufen, atme ich erstmal ruhig aus. „Ich finde, Panik sieht bescheuert aus.“ Aber an manchen Tagen sind meine Schotten undicht und lassen unangenehme Empfindungen durch.

Dann treiben mich Kleinigkeiten an den Rand des Wahnsinns. Menschen, die alles, was sie tun, mit unvollständigen Wortzusammenstellungen kommentieren, zum Beispiel. Sätze wie: „Muss Reisebüro anrufen…“ lösen bei mir Gedanken aus, die ich in einer Endlosschleife mantrae: „Muss Welt zerstören, muss Welt zerstören, muss Welt zerstören…“

Und wenn selbst bestimmte Stimmlagen sich in meinem Hirn in schmerzhaften Stromschläge verwandeln, dann hat das nicht nur auf mich fatale Auswirkungen. Es fällt mir sehr schwer, nicht zum Borderliner zu mutieren und ein wenig Amok zu laufen. Plötzlich kann ich verstehen, warum manche Menschen im Blutrausch ganze Landstriche verwüsten. Heute sehne ich mich geradezu nach einer schallisolierten Gummizelle…
3230
jazzer - 2007-01-23 11:21

Die kontinuierliche Anwendung von Johanniskraut soll gelegentlich Wunder wirken. Alternativ: feierabendliches Frustrausschreien an einsamen Elbufern ;)

Desideria - 2007-01-23 11:32

Gelegentliche Wunder sind nicht genug! Ich glaube, ich probiere dann doch lieber die Schreivariante am Wasser ;)
jazzer - 2007-01-23 11:44

Dachte ich mir irgendwie schon ;) Mach das mal. Mir tut das jedenfalls immer gut. Blöd nur, dass hier das Meer soweit weg ist.
Desideria - 2007-01-23 11:51

Du kannst auch gut in den Wald reinschreien ;)
und abwarten, was er herausruft
brigitte - 2007-01-23 12:05

mein vater sagt immer: 'es ist zum laut schreiend in den wald laufen und in den nächsten baum beissen.'

das wäre eine weitere variante.
Desideria - 2007-01-23 12:27

Danke für den Tipp!

Die beste Variante ist aber wohl, sich den Frust von der Seele zu schreiben und dann herzhaft über die Kommentare lachen zu können ;)
slurpingTea (Gast) - 2007-01-23 23:54

der Tee schafft mit der Zeit zwar einen wunderbaren echten (!) Teint
"ach, waren Sie im Urlaub.." nutzt sich auf Dauer aber *irgendwie*
ab. Versuchen Sie es mal mit mir mit Sex. Nutzt
sich zwar auch ab, macht aber gelegentlichmehr Spaß als Teetrinken.
Desideria - 2007-01-24 10:11

Schöne Idee ...
Claus (Gast) - 2007-12-13 11:15

Kompliment

Hallo Desideria,

ich kenne dich zwar nicht und bin eher per Zufall auf deine Seite gestoßen und habe eher willkürlich in deinen Texten herumgelesen - aber ich habe den Eindruck, dass du eine sehr, sehr sensible und symphatische Person bist. Ja, das wollte ich dir nur so sagen. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute.

LG
Claus

Desideria - 2007-12-14 05:34

Vielen Dank ...

(und so etwas unter einem Text, in dem ich mit der Kettensäge wüte ;)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Früüühling...
Desideria - 2015-03-17 19:21
Schön, etwas von...
Schön, etwas von Dir zu lesen... ich fange auch...
virtualmono - 2014-05-02 13:44
vollmond
Deine Empfindungen und Beschreibungen kommen mir am...
yvonne (Gast) - 2014-04-15 11:53
Probier's doch einfach...
Probier's doch einfach mit Schreiben. Wirst schon sehen,...
Hoffende - 2014-03-20 21:52
Ich bin fürs Schreiben...
Paulaline - 2014-03-20 21:29
Wieder für ein Jahr...
... mal sehen, ob ich dann hier auch wieder schreibe...
Desideria - 2014-03-17 21:11
Auf ein Neues ...
Desideria - 2014-01-06 21:19
Haha! ;-)
Haha! ;-)
deprifrei-leben - 2013-12-21 16:15
wenigstens einmal zu...
wenigstens einmal zu Ende geschaut ... immerhin.
Desideria - 2013-12-21 02:34
Insomnia ...
Nicht schlafen können und zur Ablenkung Hannibal...
Desideria - 2013-12-21 01:16

Status

Online seit 5372 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2015-04-10 08:33



??????????????
Ach?!?!
Alltagsfragen
Das Leben in vollen Zügen
DATUM
Der Unterschied
Echt jetzt ?!
einfach schoen
Essen und Trinken
Fettnaepfchen
flickrhamburg
Fragen
Frauen etc.
FreitagContent
HHAASSSS!!!!!
in Buechern leben
... weitere
Profil
Abmelden